Applikationsbeispiel maturo

Grosse Tische, kleine Wellen

Positioniergenauigkeit von kleiner 0,01 Grad: CR-Schwerlasttisch ersetzt Zahnkranz-Antrieb in Positioniersystem.

Die Herausforderung

Die Firma Maturo hat sich auf Positioniersysteme für EMV- und Funkmessungen spezialisiert. Für einen Drehtisch zur Messung der elektromechanischen Verträglichkeit von Fahrzeugen wurde ein neuer Antrieb gesucht. Der bisherige, aufwändige Zahnkranz-Ritzel-Antrieb war für die gewünschte Positioniergenauigkeit von 0,01 Grad zu ungenau.

Die Lösung

Die hohe Positioniergenauigkeit war einer der Hauptgründe für den Umstieg auf den CR 2000 Schwerlasttisch. Weitere Argumente: Freie Programmierbarkeit, große Mittenöffnung und ein extrem hohes, zulässiges Massenträgheitsmoment. Bei dem Drehtisch mit 14 Metern Durchmesser und 25 Tonnen Gesamtgewicht waren 1.000.000 kgm2 gefordert. Am Außendurchmesser angebrachte Bockrollen übernehmen einen Teil des Gewichts. Außerdem sorgt ein zusätzlich eingefügtes Getriebe zwischen Antrieb und Tisch für eine bessere Regelbarkeit. Hinzu kommen Modifikationen, die erstmals den Einsatz im Freien ermöglicht.
Produkte im Einsatz
CR-Reihe CR-Reihe
frei programmierbarer Schwerlasttisch
Der CR ist die Lösung, die uns viel Zeit und Engineering spart.

Markus Saller
Technischer Leiter Maturo

Lösungen auf einen Blick

  • Die Reduktion des bisherigen aufwändigen Zahnkranzantriebs auf einen CR 2000 Schwerlasttisch als einzige Komponente spart Zeit und Engineering.
  • Positionierdrehtisch mit 14 Metern Durchmesser und 25 Tonnen Gesamtgewicht wurde auf ein Massenträgheitsmoment von 1.000.000 kgm2 ausgelegt.
  • Die Positioniergenauigkeit liegt bei kleiner 0,01 Grad.
  • Positioniersystem für EMV- und Funkmessungen. Erstmals angetrieben von einem CR-Schwerlasttisch.
    Positioniersystem für EMV- und Funkmessungen. Erstmals angetrieben von einem CR-Schwerlasttisch.
  • Der Vorteil: hohe Positioniergenauigkeit und ein deutlich geringerer Engineeringaufwand im Vergleich zum Zahnrad-Ritzel-Antrieb.
    Der Vorteil: hohe Positioniergenauigkeit und ein deutlich geringerer Engineeringaufwand im Vergleich zum Zahnrad-Ritzel-Antrieb.
  • Ein zusätzliches Getriebe zwischen Antrieb und Schwerlasttisch verbessert die Regelbarkeit trotz riesigen Massenträgheitsmoments.
    Ein zusätzliches Getriebe zwischen Antrieb und Schwerlasttisch verbessert die Regelbarkeit trotz riesigen Massenträgheitsmoments.