Applikationsbeispiel Gluth

Auf 35 Metern in Linie gebracht

50 Prozesse in einer Anlage auf 35 Metern vereint. Drei LS Linearmontagesysteme im Zusammenspiel.

Die Herausforderung

Gluth Systemtechnik hat sich auf modulare Automation und Prüftechnik spezialisiert. Der weltweit agierende Sondermaschinenbauer hat einen besonderen Fokus auf den Bereich Automotive. Für die Montage und Prüfung von Proportionalmagneten sollten in einer Anlage 50 einzelne Prozesse bei extrem kurzen Wechselzeiten vereint werden. Realisierungszeit der Anlage: insgesamt nur zehn Monate.

Die Lösung

Als Rückgrat der Anlage entschied man sich bei Gluth Systemtechnik für das LS Linearmontagesystem. Und zwar drei Stück in Reihe, für den flexiblen Einsatz z.B. über Eck. Das besondere LS-Konzept ermöglicht eine kurze Realisierungszeit sowie eine hohe Anlagenverfügbarkeit. Handelt es sich doch um ein funktionserprobtes und zuverlässiges Grundsystem. Hinzu kommen weitere Vorteile wie die kurzen Wechselzeiten sowie die gute Zugänglichkeit. Verkettete Rundschalttische hätten die Zugänglichkeit beeinträchtigt und bei herkömmlichen Lineartransfersystemen wäre die Taktleistung zu gering. Mit der neuen Montagelinie konnte die Taktzeit von 6,5 auf 3,5 Sekunden fast halbiert werden.
Produkte im Einsatz
LS 280 LS 280
Linearmontagesystem
Das LS 280 ist ein lange
erprobtes System und ermöglicht Wechselzeiten von nur 0,5 Sekunden.

Stefan Schnurrenberger
Geschäftsführer Gluth Systemtechnik GmbH

Lösungen auf einen Blick

  • 50 einzelne Prozesse in einer Anlage bei extrem kurzen Wechselzeiten und hervorragender Zugänglichkeit.
  • Realisierungszeit von lediglich zehn Monaten dank flexiblem und modularem Grundsystem mit hoher Anlagenverfügbarkeit.
  • Reduktion der Taktzeit um nahezu 50% von 6,5 auf 3,5 Sekunden.
  • Die neue Anlage besteht aus drei Linearmontagesystemen in Reihe und vereint 50 Prozesse.
    Die neue Anlage besteht aus drei Linearmontagesystemen in Reihe und vereint 50 Prozesse.
  • Neue konstruktive Möglichkeiten und eine sehr gute Zugänglichkeit: Logistik und Prozessstation sind konsequent getrennt.
    Neue konstruktive Möglichkeiten und eine sehr gute Zugänglichkeit: Logistik und Prozessstation sind konsequent getrennt.
  • Flexibilität in jeder Hinsicht: Unterschiede in den Prozesszeiten werden durch den Einsatz von Einfach- oder Doppelhüben ausgeglichen.
    Flexibilität in jeder Hinsicht: Unterschiede in den Prozesszeiten werden durch den Einsatz von Einfach- oder Doppelhüben ausgeglichen.