Applikationsbeispiel Wilei

Komplett ansteckend

Montage für CEE-Steckverbindungen: Lineartransportsystem mit passenden Handlingkomponenten – komplett und einbaufertig von WEISS.

Die Herausforderung

Als klassischer Sondermaschinenbauer hatte das Unternehmen Wilei aus dem Schwarzwald die Aufgabe, eine Montagesstraße für CEE-Steckverbindungen zu realisieren. Besondere Herausforderung war neben der geringen Taktzeit die extreme Variantenvielfalt. Aus Platz- und Erweiterungsgründen war von Anfang an ein Linearsystem für den Transport vorgegeben.

Die Lösung

Zum Einsatz kommen für Transport und Handling ausschließlich Komponenten von WEISS, die als komplettes, einbaufertiges System geliefert wurden. Für den Transport der Werkstückträger erfüllt das LS 280 Linearsystem die Vorgaben hinsichtlich Taktzeit und Positioniergenauigkeit perfekt: Auch der weiche Bewegungsablauf ist ein Pluspunkt. Das erforderliche Handling übernimmt eine Kombination aus frei programmierbaren Einheiten bestehend aus zwei Linearachsen (HG25, HL 50) sowie einer ST55 Dreheinheit. Insgesamt drei solcher Handlinggruppen laufen dabei platzsparend auf einer einzigen, einen Meter langen Linearmotorachse (HN 100). Die perfekt aufeinander abgestimmte Gesamtkomposition sorgt für hohe Flexibilität, Präzision und eine geringe Taktzeit von 8,5 Sekunden.
Produkte im Einsatz
ST-Reihe ST-Reihe
High-Torque-Dreheinheit
LS 280 LS 280
Linearmontagesystem
HL-Reihe HL-Reihe
Hochdynamische Linearmotorachse
HN-Reihe HN-Reihe
Hochdynamische Linearmotorachse
WEISS hat die Komponenten geliefert und auch das komplette Engineering übernommen.

Frank Burgbacher
Geschäftsführer von Wilei

Lösungen auf einen Blick

  • Komplett vorkonfiguriertes und vormontiertes Gesamtsystem aus einer Hand.
  • Perfekt aufeinander abgestimmte Hardware, Elektronik und Software ermöglichen geringe Taktzeiten von 8,5 Sekunden.
  • Größtmögliche Flexibilität der Anlage mit einem Output von 60.000 Stück in 300 Varianten pro Woche.
  • Montagesstraße für CEE-Steckverbindungen: Geringe Taktzeiten, extrem große Variantenvielfalt, geringe Platzverfügbarkeit.
    Montagesstraße für CEE-Steckverbindungen: Geringe Taktzeiten, extrem große Variantenvielfalt, geringe Platzverfügbarkeit.
  • Handling auf geringem Raum: Drei Achskombination laufen nebeneinander auf einer einzigen 1-Meter-Linearmotorachse.
    Handling auf geringem Raum: Drei Achskombination laufen nebeneinander auf einer einzigen 1-Meter-Linearmotorachse.
  • Kombination aus drei direktangetriebenen Handlingmodulen: Zwei Linearachsen (HG25, HL50) plus ST55 Dreheinheit sorgen für Taktzeiten von 8,5 Sekunden.
    Kombination aus drei direktangetriebenen Handlingmodulen: Zwei Linearachsen (HG25, HL50) plus ST55 Dreheinheit sorgen für Taktzeiten von 8,5 Sekunden.