Applikationsbeispiel Freudenberg Sealing Technologies

Pick&Place-Einheit mit Linearachsen zur Endbearbeitung von Simmerringen

Pick&Place-Einheit mit Linearachsenkombination ersetzt pneumatische Rundtisch-Lösung

Die Herausforderung

Dichtungstechnik bei Freudenberg Sealing Technologies: Die neue Sondermaschine zur Endbearbeitung von Spritzgussrohlingen soll energiesparender, einfacher zu bedienen und leichter zugänglich sein.

Die Lösung

Servo statt Pneumatik und linear statt rund. Die neue Pick&Place-Einheit besteht aus einem Handling HP 140 mit einer horizontalen und einer vertikalen Linearachse – beide frei programmierbar. Ein horizontaler Arm mit vier Greifern (walking beam) reicht die Simmerringe von einer Bearbeitungsstation zur nächsten. Die lineare Anordnung verbessert deutlich die Zugänglichkeit der Anlage. Der Servoantrieb erhöht die Prozesssicherheit und Energieeffizienz. 
Produkte im Einsatz
HP-Reihe HP-Reihe
Pick & Place
Das war es, genau danach hatte ich gesucht. Die Linearantriebe des Pick&Place-Moduls von WEISS boten die gesuchte Prozesssicherheit.

Hans-Peter Langen
Entwickler bei Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG

Lösungen auf einen Blick

  • Durch lineare Anordnung von beiden Seiten zugänglich
  • „Walking beam” mit vier pneumatischen Greifern reicht die Dichtringe von einer Arbeitsstation zur anderen.
  • Wiederholgenauigkeit von 0,02 mm
  • Geringerer Energieverbrauch
  • Arbeitsbereich des HP 140 wurde mit einem sogenannten „walking beam” erweitert
    Arbeitsbereich des HP 140 wurde mit einem sogenannten „walking beam” erweitert
  • Kompakt: das direkt angetriebene Pick&Place HP140
    Kompakt: das direkt angetriebene Pick&Place HP140
  • Arbeitsstationen sind kompakt und gut zugänglich angeordnet
    Arbeitsstationen sind kompakt und gut zugänglich angeordnet