Take the fast lane

Die Highspeed-Revolution
für die Automation in Linie

Das Fast Lane ONE® bringt Ihre Automation auf die Überholspur. Das erste Produkt
unserer neuen Fast Lane® Produktfamilie ist ein echtes Novum auf dem Markt. Es ist eines der
schnellsten Conveyor-Systeme.

1 Mehr
Output

Eines der schnellsten Conveyor-Systeme
am Markt.

2 Volle
Flexibilität

Frei programmierbar für neue
Anwendungsdimensionen

3 Einfache
Einrichtung

Komfortable Inbetriebnahme – stand-alone
oder als WEISS-Komponentensystem

1 Produktivität erhöhen,
Zykluszeit verkürzen

Das Fast Lane ONE® setzt auf den Direktantrieb und ergänzt diesen um weitere innovative Transporttechnologien und Konstruktionsneuheiten. Damit erreicht das Conveyor-System höhere Geschwindigkeiten als andere Fördersysteme und sorgt für eine deutliche Verkürzung der Gesamtzykluszeit in der Anlage. Auch in der Kurve: Diese wird ohne Kraft- und Geschwindigkeitsverlust durchfahren.

  • Eines der schnellsten Conveyor-
    Systeme am Markt
  • Höchste Geschwindigkeit auch
    in der Kurve
  • Prozesse durchführen ohne anzuhalten:
    z.B. Bauteile übergeben
  • Extreme Dynamik dank Direktantrieb


2 volle Flexibilität und
mehr Möglichkeiten

MODULAR, WEITERVERWENDBAR UND FÜR ZAHLREICHE VARIANTEN Der modulare und durchdachte Aufbau des Fast Lane ONE® ermöglicht ein Höchstmaß an Flexibilität im Anlagen-Design. Das Fördersystem kann durch einfache Softwareumstellung an geänderte Produktionsbedingungen angepasst und weiterverwendet werden – etwa, wenn sich die Werkstückmaße ändern. Anpassungen an der Mechanik des Conveyors sind nicht erforderlich. Genauso einfach lassen sich unterschiedliche Varianten auf ein und demselben System produzieren – per Knopfdruck gewissermaßen.

FREIE POSITIONIERBARKEIT JEDES WERKSTÜCKTRÄGERS Jeder Werkstückträger kann unabhängig und frei programmiert werden. Position, Beschleunigung, Geschwindigkeit und Bewegungsrichtung. Ein bestimmtes Raster braucht es nicht: Egal ob mehrere Werkstückträger hintereinander gekoppelt oder sie in entgegengesetzte Richtungen fahren sollen.

SYNCHRON MIT EXTERNEN ACHSEN Mit rein mechanischen Lineartransportsystemen laufen die Prozesse bisher nacheinander ab: Der Werkstückträger wird positioniert, dann erst startet das Handling. Mit dem Fast Lane ONE® werden die Bewegungsabläufe synchronisiert. Damit kann das Handling bereits starten, während das Conveyor-System sich noch bewegt. Wertvolle Prozesszeit wird gewonnen. Bestimmte Prozesse sind sogar bei voller Fahrt denkbar - z.B. können Bauteile übergeben werden, ohne die Förderanlage anzuhalten.

SYSTEM ERSETZT ZWEITE ACHSE Durch die freie Programmierbarkeit der Werkstückträger kann bei bestimmten Bearbeitungen (etwa das Aufbringen einer Klebstoffraupe) auf eine zweite Prozessachse verzichtet werden. Bisher wurde dieser Automationsprozess auf dem stehenden Werkstückträger mittels Mehrachslösungen durchgeführt. Mit dem Fastlane ONE kann der Werkstückträger nun so programmiert werden, dass er – synchronisiert mit der Handlingkomponente – vor- und zurückfährt und die Aufgabe der zweiten Prozessachse übernimmt.

3 einfach eingerichtet -
robust im betrieb

Als Mitglied der WEISS Komponentenfamilie lässt das Fast Lane ONE® hinsichtlich Handhabung und Integrationssupport keine Wünsche offen. Es ist einfach in Betrieb zu nehmen, bietet robuste Qualität und im Zusammenspiel mit weiteren WEISS-Komponenten lässt es sich zur abgestimmten Systemlösung kombinieren.

Kommen Sie auf die
Überholspur.

Sie wünschen weitere Informationen? Bekommen Sie gerne - einfach Kontaktformular senden.

Anrede